Muttertagsgeschenk nachhaltig und dekorativ verpackt

Eigentlich machen wir beim Muttertag nicht so viel her, aber eine liebevoll und nachhaltig verpackte Kleinigkeit darf es am nächsten Sonntag schon sein. Ob Ihr (ganz klassisch) Seife, andere Kosmetikprodukte oder eine Schachtel Pralinen verschenken wollt: In ein Tuch gewickelt und kunstvoll verknotet wird daraus ein echter Hingucker. Genau genommen sind es zwei Geschenke in einem, denn das Tuch kann die Beschenkte hinterher weiterverwenden; und weil Ihr auf das Wegwerfprodukt Geschenkpapier verzichtet, freut sich auch die Umwelt!

Dekoratives Muttertags-Furoshiki mit zwei Knoten

Hier findet Ihr ein kleines Tutorial, wie Ihr es angehen könnt. Für ein rechteckiges Geschenk mit den Kantenlängen von ungefähr

  • 18cm * 10cm * 7cm oder
  • 19cm * 12cm * 3cm (z.B. ein dickes Taschenbuch) oder
  • 20cm * 8cm * 3cm (z.B. Fenjal-Badeöl)

reicht ein Nickytuch oder ein seidenes Einstecktuch mit der Kantenlänge von etwa

  • 50cm * 50cm

In der Regel gilt: Ein weicher, dünner Stoff ist einfacher zu knoten. und schmiegt sich besser an den Inhalt an. Das Tuch sollte eine ansprechende Rückseite haben (z.B. indem man das Muster durscheinen sieht). Ihr könnt auch ein original japanisches Furoshiki hernehmen, da sind rechte und linke Seite oft in zwei verschiedenen Mustern und Farben bedruckt. Das gibt in den Knoten interessante Effekte.

Schritt 1

Legt das Tuch diagonal vor Euch hin. Eine Spitze (3) zeigt zu Euch, die andere (1) von Euch weg. Das Geschenk deponiert Ihr in die Mitte des Tuchs.

Schritt 2

Fasst Spitze 1 und 3 jeweilt zu einem Zipfel zusammen und überkreuzt sie auf dem Geschenk. Zipfel 1 liegt dabei über Zipfel 3.

Schritt 3

Schlingt jetzt Zipfel 3 und 4 zu einem Quadratknoten (ma musubi). Dabei liegt Zipfel 3 jedesmal über 4.

Schritt 4

Verknotet Zipfel 1 und 2, wobei Nr. 2 beide Male über 1 liegt. Jetzt nur noch die Knoten zurechtzupfen – fertig!

Mit diesem Video könnt Ihr die Verpackung leicht nacharbeiten. Mein Tuch stammt übrigens aus dem Eine-Welt-Laden. Viel Erfolg!

 

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.